So bleibt die Waffel länger weich und auch nach Stunden noch essbar!

Am Wochenende hat Hartmut einen Saft aus Karotten, Äpfeln und ganzer Zitrone gemacht. Wir finden es immer so schade, den Gemüse”Abfall” dann weg zu schmeißen. Also haben wir ihn am Samstag mal einfach unter den Waffel-Teig gemischt. Und – mit dem tollen Ergebnis, dass die Waffel nach Stunden noch lecker, weich und gut zu essen war. Eine tolle Entdeckung!! So geht es:

Saft machen aus Karotte, Apfel und ganzer Zitrone.

5 Waffeln 4

500 g Rote Linsen mahlen und mit 500 g Buchweizen Focken zu einem Teig verrühren. 5 Waffeln5 Waffeln 15 Waffeln 2

Jetzt eine ganze Menge von dem Gemüse”Abfall” aus der Saft Maschine unter den Teig mischen.  Hier im Bild ist zu wenig, da hatten wir die Gemüse”Abfälle” schon untergemischt.

5 Waffeln 3 Durch den Gemüseanteil backt die Waffel länger. Also bitte abwarten, bis kein Wasser-Dampf mehr aus dem Eisen aufsteigt. 5 Waffeln 5

Advertisements
This entry was published on December 8, 2014 at 5:57 pm. It’s filed under Backen, Frühstück, Low Carb, Vegan and tagged , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

One thought on “So bleibt die Waffel länger weich und auch nach Stunden noch essbar!

  1. albamila on said:

    Guter Tipp !

Comments are closed.

%d bloggers like this: